Meine Erfolgsgeschichte

Wie erlebst du Kollegialität und Teamwork bei TECHNOLIT?

Die Begriffe Teamwork und Kollegialität werden in meinem Umfeld wirklich gelebt und sind nicht nur leere Phrasen. Die Zusammenarbeit in meiner Verkaufsgruppe ist top und auch das KFZ-Vertriebsteam in der Zentrale in Großenlüder ist quasi mein täglicher Dreh- und Angelpunkt. Man kennt sich seit vielen Jahren, jeder hat sein Spezialgebiet und weiß, wie er den anderen am besten unterstützen kann. Das Wort Zahnrad-Funktion passt gut zu unserer Arbeitsweise. Der Schlüssel zum Erfolg liegt im Teamgeist des KFZ-Vertriebs – auf Augenhöhe gelangen wir gemeinsam an unser Ziel.

Durch die Digitalisierung hat sich das Verhalten der Kunden verändert? Inwieweit beeinflusst dies deine tägliche Arbeit?

Es stimmt, dass das Kaufverhalten der Kunden durch die Digitalisierung stark beeinflusst wird. Allerdings erlebe ich täglich, dass gerade im technischen Bereich oft eine individuelle Lösung erforderlich ist. Hier ist der Trend ungebrochen, dass eine persönliche Beratung vor Ort, Fachkompetenz und Produktqualität sehr wichtig sind. Gerade bei langjährigen Kunden bestehen die Beziehungen oft auch dann weiter, wenn z.B. der Werkstattmeister in Rente geht und ich seinen Nachfolger von unserem Service und unseren TECHNOLIT Produkten überzeugen kann. Das macht dann schon stolz!

Dein „Steckenpferd“ beim Verkaufen ist die Schleif- und Trenntechnik. Woher kommt das?

In meiner Freizeit bin ich bei der Feuerwehr aktiv und dadurch haben sich im Laufe der Jahre Kontakte zum technischen Zug der Landespolizei entwickelt. Nach den Einsätzen wird oft gefachsimpelt, z.B. wie wichtig es ist, dass Produkte aus der Schleiftechnik keine Funken sprühen oder welche Werkzeuge gut an unzugänglichen Stellen einsetzbar sind. Da TECHNOLIT viele Produkte für diese Einsatzbereiche hat, habe ich diese empfohlen. Die Produkte wurden im Laufe der Jahre bei Einsätzen getestet und für gut befunden. So konnte ich mein Fachwissen beim praktischen Einsatz unserer Produkte vor Ort vertiefen und parallel dazu auch das Private mit dem Geschäftlichen verbinden.

Wie stehst zum Thema Kernkompetenz Schweißtechnik?

Die Schweißtechnik hat TECHNOLIT groß gemacht und viele Kunden kennen uns als kompetenten Partner in diesem Bereich. Wir sind immer am Puls der Zeit und das wertschätzen unsere Kunden. Die Mitarbeiter meiner Verkaufsgruppe verfügen über ein fundiertes Wissen in diesem Bereich und können ihre Kunden kompetent beraten. Wenn es jedoch mal in die Tiefe geht, z. B. der Beschreibung einer Schweißnahtwurzel, dann holen wir uns Unterstützung durch unseren Schweißtechniker, der mit seinem Know-How umfassender und tiefer auf die Anforderungen des Kunden eingehen kann. Das funktioniert hervorragend und dieser Service hebt uns deutlich von unseren Marktbegleitern ab, die das in der Form und Qualität nicht anbieten.

Was ist dir im Kontakt zu deiner Verkaufsgruppe wichtig?

Ein guter Kontakt zu meinen Mitarbeitern ist mir sehr wichtig. Ich habe 9 Mitarbeiter in meiner Gruppe, bin mit allen täglich im telefonischen Kontakt und begleite sie regelmäßig persönlich auf ihren Touren. Auch wenn es mal Probleme gibt oder etwas nicht so gut läuft, finden wir gemeinsam immer eine Lösung. Deshalb ist auch ein guter zwischenmenschlicher Kontakt immens wichtig, damit die Mitarbeiter Vertrauen haben und den Kontakt zur Führungskraft suchen – in guten wie in schlechten Zeiten.