"Für mich ist ein harmonisches und wertschätzendes Arbeitsklima und Miteinander sehr wichtig.
Als Assistentin möchte ich meinem Vorgesetzten so gut es geht den Rücken freihalten und meine Kollegen stets mit Rat und Tat unterstützen."

Nicolle W.


Nicolle W. berichtet im Interview über ihre Karriere

Meine Erfolgsgeschichte

bei TECHNOLIT

 

Du arbeitest bei TECHNOLIT in der Vertriebsabteilung Export. Was sind deine Hauptaufgaben?
Als Assistentin unterstütze ich in erster Linie unseren Export Bereichsleiter. Mein Aufgabenspektrum ist sehr vielseitig: z.B. erstelle ich Rundschreiben, pflege Artikel im System, kalkuliere Preise, erstelle Gebietskarten oder koordiniere Aktionsplanungen und Neuprodukteinführungen. Eine enge Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen, z. B. der Abteilung Marketing beim Gestalten von Aktionen oder Neuprodukten ist unabdingbar. Mein Vorgesetzter gewährt mir einen großen Gestaltungs- und Entscheidungsfreiraum, was u.a. zu einem angenehmen und wertschätzenden Arbeitsklima beiträgt. Einer von vielen Gründen weshalb mir meine Arbeit so viel Spaß macht.

Was sind für dich die Vorteile, die ein Unternehmen wie TECHNOLIT seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet?
Neben einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet und der Möglichkeit auch innerhalb der Unternehmensgruppe zu wechseln, finde ich bei TECHNOLIT die Work-Life-Balance sehr gut. Als Mutter zweier Kinder habe ich aufgrund der hier üblichen Gleitzeit die Chance auch mal „in Notfällen“ die Arbeitszeit anzupassen. Dass das keine stete Praxis ist versteht sich von selbst, aber es ist gut zu wissen, dass man die Freiheit und Flexibilität hat.

Du kommst nicht aus Hessen und lebst erst seit einigen Jahren hier. Fühlst du dich hier in der Region wohl?
Ich komme ursprünglich aus Thüringen, lebte eine Weile in Amerika und habe in Hessen meinen Beruf als Hotelfachfrau erlernt. Der Liebe wegen hat es mich für viele Jahre in den Norden nach Bremen verschlagen und seit 2016 bin ich wieder zurück im schönen Hessenland. Da ich sehr naturverbunden bin, genieße ich es Wald und Wiesen quasi vor der Haustür und gleichzeitig die Stadt Fulda in akzeptabler Nähe zu haben. Und wenn man Großstadt-Feeling schnuppern möchte, ist man schnell mit dem Zug in Frankfurt. Also, meiner Meinung nach ist die Gegend hier optimal zum Wohnen, Leben und Arbeiten. Ich lebe gern hier.

Du arbeitest mit den ausländischen Tochtergesellschaften von TECHNOLIT zusammen. Worauf muss man achten bzw. worin unterscheidet sich die Zusammenarbeit im Vergleich zu Deutschland?
In der Arbeitsweise selbst gibt es kaum Unterschiede, die Prozesse sind im ganzen Unternehmen identisch. Lediglich im Produktbereich gibt es ab und an Unterschiede. So wird z. B. in Frankreich anderes Zubehör im Schweißbereich eingesetzt wie in Deutschland. Und in Österreich werden für Kunden in Berg- bzw. Skigebieten aufgrund der Wetterverhältnisse recht früh präventiv viele Winterprodukte, z. B. Eis- und Schnee-Ex oder Scheibenreiniger-Frostschutz benötigt. Kommunikationsprobleme aufgrund der Sprachen gibt es selten, da viele Führungskräfte der Tochtergesellschaften sehr gut deutsch sprechen. Damit wir unsere Kunden auch telefonisch gut bedienen können, arbeiten muttersprachliche Sachbearbeiter/innen in der Kundenservice-Abteilung Export. Ich selbst spreche durch meinen Aufenthalt in Amerika fließend Englisch und damit kommt man heutzutage überall hervorragend zurecht.

Erfolgsgeschichten - ID Nicolle W